Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Stunden- und Prüfungspläne

 

Stundenpläne Sommersemester 2019

 

Bachelor Architektur und Städtebau  2. FS

Bachelor Architektur und Städtebau  4. FS

Bachelor Architektur und Städtebau  6. FS

 

Bachelor Bauingenieurwesen  2. FS

Bachelor Bauingenieurwesen  4. FS

Bachelor Bauingenieurwesen  6. FS

 

Master Architektur und Städtebau  alle FS

Master Konstruktiver Ingenieurbau  alle FS

Master Bauprozessm. + Immobilienw. alle FS

 

p

Für die hier zum Download bereitgestellten Stundenpläne wird keine Verantwortung auf Richtigkeit übernommen. Die Studierenden sind verpflichtet, sich (gemäß ihres individuellen Studienfortschritts) die Stundenpläne im LSF selbst zusammen zu stellen. Weitere Informationen u.a. zum Veranstaltungsbeginn, zu den Einzelterminen und Übungsgruppen oder zu Terminverschiebungen und -ausfällen usw. erhalten Sie über die Webseiten und Aushänge der jeweiligen Lehrstühle. Das LSF finden Sie unter www.lsf.tu-dortmund.de. Dort loggen Sie sich mit Ihrem UniMail-Account ein. Eine Anleitung zum Erstellen des Stundenplans finden sie hier.

 

 

Prüfungstermine Sommersemester 2019

 

Prüfungsplan gesamt

Prüfungsplan Bachelor Architektur und Städtebau

Prüfungsplan Bachelor Bauingenieurwesen

Prüfungsplan Master AS, KI und BI

 

 

Prüfungsanmeldung, Prüfungsabmeldung und Verhalten im Krankheitsfall

Zu jeder Prüfung ist beim Zentralen Prüfungsamt der TU Dortmund (BOSS) eine eigenständige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung zu Seminaren, Projekten und Hausübungen muss spätestens vier Wochen nach Beginn der Veranstaltung bzw. Ausgabe der Aufgabenstellung erfolgen. Die Anmeldung zu den mündlichen Prüfungen und Klausuren muss bis spätestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Prüfungstermin erfolgt sein. Die jeweiligen Prüfungstermine und Anmeldezeiträume werden durch die Lehrenden und / oder durch den Prüfungsplan der Fakultät zu Semesterbeginn bekannt gegeben. Bei nicht-fristgerechter Anmeldung kann die Teilnahme an der Prüfung verwehrt werden. Ein Beleg über die erfolgte Anmeldung sollte zur Sicherheit als pdf-Datei abgespeichert werden.

Eine Abmeldung ohne Angabe von Gründen ist bei mündlichen Prüfungen bis zu einer Woche vor dem jeweiligen Prüfungstermin, bei schriftlichen Prüfungen bis zu einem Tag vor dem jeweiligen Prüfungstermin und bei Seminaren, Projekten und Hausübungen bis zu einem Tag vor dem Ende des Anmeldezeitraumes möglich. Die oder der Studierende gilt dann als nicht zur Prüfung angemeldet.

Eine Prüfung gilt als mit „nicht ausreichend" (5,0) oder nicht bestanden bewertet, wenn die / oder der Studierende sich nicht rechtzeitig wieder beim Prüfungsamt (BOSS) abmeldet oder wenn die Kandidatin oder der Kandidat zu einem Prüfungstermin ohne triftige Gründe nicht erscheint oder wenn sie bzw. er nach Beginn der Prüfung ohne triftige Gründe von der Prüfung zurücktritt.

Die für den Rücktritt oder das Versäumnis geltend gemachten triftigen Gründe müssen dem Zentralen Prüfungsamt unverzüglich (innerhalb von 7 Tagen!) schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden. Bei Krankheit der Kandidatin oder des Kandidaten muss das ärztliche Attest die Prüfungsunfähigkeit belegen. Mit Einreichung eines ärztlichen Attestes tritt der / die Studierende von allen angemeldeten Prüfungen für den im Attest benannten Zeitraum zurück. Ein frist- und ordnungsgemäßer Rücktritt von Prüfungen im Krankheitsfall (Attest) wird nicht als Prüfungsfehlversuch gewertet.

Der / die Studierende kann die Prüfungen, von denen er zurückgetreten ist, wieder im darauffolgenden Prüfungszeitraum ablegen. Im Falle von Projekt- und Entwurfsseminaren oder Hausübungen – ausgenommen sind hier alle schriftlichen und mündlichen Prüfungen sowie die Bachelor- und Masterthesis – kann durch die Studierende oder den Studierenden ein Antrag auf Härtefall gestellt werden, die Prüfung (z.B. das Kolloquium oder die Abgabe) vorzeitig, d.h. nicht erst im darauffolgenden regulären Prüfungszeitraum, ablegen zu dürfen. Dieser ist schriftlich und begründet innerhalb von einer Woche nach dem Prüfungstermin beim Prüfungsausschuss der Fakultät einzureichen. Der Prüfungsausschuss der Fakultät prüft den eingereichten Antrag auf das Vorliegen eines Härtefalls (z.B. schwere Erkrankung, nicht aufzuschiebende Operation, Unfall, Todesfall). Wird dieser durch den Prüfungsausschuss festgestellt, wird dem /der Studierenden eine Verlängerung der Bearbeitungszeit, die Möglichkeit einer späteren Abgabe der Unterlagen und das Ablegen der Prüfung (Kolloquium) zu einem späteren Zeitpunkt eingeräumt. Der Bearbeitungszeitraum und die Abgabe der Unterlagen verlängern sich um den im ärztlichen Attest genannten Zeitraum.

Für weitere Angaben zu den Prüfungen wie Ort, Uhrzeit, zugelassene Hilfsmittel etc. sind die entsprechenden Lehrstühle verantwortlich. Die Prüfungstermine werden in der Regel so geplant, dass es zu keinen Überschneidungen zwischen den Regel- und Wiederholungsterminen kommt. Bei im Studienverlauf weiter entfernt liegenden Prüfungen können Überschneidungen leider nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. Dies ist bei der persönlichen Studienplanung zu berücksichtigen.

 

 

Merkblatt zur Prüfungsanmeldung, Prüfungsabmeldung und Verfahrensweise im Krankheitsfall

Weitere Informationen zur Prüfungsan- und -abmeldung, Krankmeldung, Nachteilsausgleich etc.

 

 

 

Zentrale Prüfungsverwaltung

Hier erhalten Sie alle wichtigen Auskünfte zu den Prüfungsterminen, Unterstützung bei der An- und Abmeldung im BOSS, wichtige Infos zum Einreichen von Attesten sowie die Laufzettel für die Anmeldung zur Bachelor- und Masterarbeit.

Zentrale Prüfungsverwaltung Team 2, zuständig für die Fakultät: Frau Karin Vogt

Tel.: +49 (0)231 / 755 2624, Fax: +49 (0)231 / 755 5346

Dezernat 4.3, Campus Nord, Emil-Figge-Straße 61, 44227 Dortmund

Öffnungszeiten: Mo und Mi 12:30-15:30, Di und Fr 9:00-12:00, Do geschlossen

 

 



Nebeninhalt

KONTAKT

Technische Universität
Dortmund

Fakultät Architektur
und Bauingenieurwesen

GB II, Campus Süd
August-Schmidt-Str. 8
D-44221 Dortmund
Lageplan

Fon +49(0)231-755 2074
Fax +49(0)231-755 5279