Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuell

ERD24088

p

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen! An dieser Stelle finden Sie regelmäßig aktuelle Veranstaltungshinweise sowie wichtige Meldungen und Informationen zum Studium. Weiterführende Informationen zur Fakultät, zu unserer Lehre und Forschung finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte jederzeit an das Dekanat (Kontakt siehe rechte Spalte).

p

p

Tragwerksplaner! Nicht Statiker! Nachruf auf den Bauingenieur Stefan Polónyi

Polonyi

15.04.2021 – Ein Charakterkopf ist er gewesen, menschlich und fachlich. Nur wenige Bauingenieure stehen auch selbst auf der Bühne, werden bekannt, bekommen einen Namen. Stefan Polónyi war einer von ihnen. Nicht als bloßer Dienstleister, sondern als kongenialer Partner des Architekten hat er sich verstanden - und als dieser wurde er von zahlreichen Großen der Architektur geschätzt. Auf dieser partnerschaftlichen Zusammenarbeit beruhte auch seine universitäre Lehre, das Dortmunder Modell, in dem die beiden Fächer Architektur und Bauingenieurwesen an der TU Dortmund bis heute im Austausch und in Kooperation gelehrt werden.

Stefan Polónyi, am 6.7.1930 in Gyula (Ungarn) geboren, studierte Bauingenieurwesen an der TU Budapest und war dort nach seinem Diplom von 1952 bis 1956 wissenschaftlicher Mitarbeiter. Durch die Zusammenarbeit mit Miklós Gnädig entdeckte er früh das Thema der Betonschalen für sich und setzte seine wegweisenden Ideen zu diesem Thema nach der Umsiedlung nach Köln im Jahre 1956 und der im Jahr darauf folgenden Bürogründung in zahlreichen Bauten mit namhaften Architekten wie Josef Lehmbrock (St. Suitbert in Essen-Überruhr 1964-65), Fritz Schaller (St. Paulus in Neuss 1966-67) und Peter Neufert (Keramion in Frechen 1970-71) um.

1965 erhielt Stefan Polónyi auf Anregung von Oswald Mathias Ungers mit nur 35 Jahren einen Ruf als Professor an die TU Berlin. Seine erste Amtshandlung war die Umbenennung des Lehrstuhls von „Statik und Festigkeitslehre“ in „Tragkonstruktionen“ und die Umstellung von einer theoretisch-deduktiven auf eine praktisch-induktive Lehre. Auch auf Grund der nicht absehbaren Entwicklung der von der DDR umgebene Stadt Berlin nahm der bereits aus Ungarn geflüchtete Polónyi im Jahre 1973 gerne die Einladung von Harald Deilmann an die Universität Dortmund an, und somit die einmalige Chance, am Aufbau einer neu zu gründenden Fakultät Bauwesen mitzuwirken und tatsächlich Reformen in der Architekten- und Ingenieursausbildung in die Realität umzusetzen. Er hat das dort entwickelte Dortmunder Modell bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1995 entscheidend mitgeprägt und ist Zeit seines Lebens ein stets aktiver und hoch geehrter Gründungsvater der Fakultät geblieben.

Neben seiner prägenden Hochschultätigkeit hat er mit seinem Kölner Ingenieurbüro zahlreiche Bauten mit renommierten Architekturkollegen realisiert, darunter die Wartungshalle der Berliner Stadtreinigung mit Josef Paul Kleihues (1970-78), die Galleria der Messe Frankfurt mit Oswald Mathias Ungers (1980-83), das Wissenschaftszentrum in Berlin mit James Stirling (1980-87), das Nederlands Danstheater in Den Haag mit Rem Koolhaas (1982-87), die Spielbank Hohensyburg in Dortmund mit Harald Deilmann (1984-85), den U-Bahn-Eingang St. Reinoldi in Dortmund mit Walter von Lom (1987-91), die Bundeskunsthalle in Bonn mit Gustav Peichl (1987-92), die Neue Messe Leipzig mit Gerkan, Marg und Partner (1991-95), das Willy-Brandt-Haus in Berlin mit Helge Bofinger (1992-96), das Bundespräsidialamt in Berlin mit Gruber Kleine-Kraneburg (1994-98) oder das Bundeskanzleramt in Berlin mit Axel Schultes (1995). Zum Wahrzeichen einer Region wurden die asymmetrisch geschwungenen roten Stahlrohrbrücken, die er im Rahmen der IBA Emscherpark im Ruhrgebiet entwarf. Bis zuletzt faszinierte ihn das Thema der bebauten Brücken, für das er unter dem Titel der Living Bridges mehrere Entwürfe lieferte.

Stefan Polónyi erhielt zahlreiche Ehrungen. Mehrfach empfing er den Europäischen Stahlbaupreis. Er wurde vom Architekten und Ingenieurverband Köln mit der AIV-Plakette „Für Verdienste um unsere gebaute Umwelt“ ausgezeichnet und war Träger des Großen DAI-Preises. Er war Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und hatte die Ehrendoktorwürden der TU Budapest, der Universität Kassel und der TU Berlin erhalten.

Sein Nachlass wird im Baukunstarchiv NRW in Dortmund verwahrt. Dort wollte die Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der TU Dortmund mit wichtigen Weggefährten im Sommer 2020 seinen 90. Geburtstag mit einem Symposium zur Zukunft des Dortmunder Modells im Rahmen einer Ausstellung zum 100. Geburtstag seines ehemaligen Kollegen Harald Deilmann feiern. Wegen Corona wurden die Ausstellung und das Symposium verschoben - nun können wir nicht mehr gemeinsam feiern. Stefan Polónyi ist am 9.4.2021 in Köln gestorben. Wir trauern um einen hochgeschätzten Kollegen und lieben Freund.

 

Vorlesungsbeginn Sommersemester 2021 am 12. April

Semestereinführung SS 2021

08.04.2021 – Liebe Studierende der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen!
Am 12. April ist Vorlesungsbeginn für das Sommersemester 2021. Die Lehre wird aufgrund der Verlängerung der bisher getroffenen Maßnahmen in der Corona-Krise bis auf weiteres in digitaler Form erfolgen.
Im hier zum Download bereit gestellten Semesterprogramm finden Sie alle Informationen zur digitalen Durchführung der einzelnen Lehrveranstaltungen. Schauen Sie aber bitte auch zusätzlich auf die Webseiten der Lehrstühle. Die Prüfungs- und Stundenpläne für das Sommersemester 2021 sowie aktualisierte Modulhandbücher und WPF-Kataloge finden Sie wie gewohnt im Download-Bereich hier auf der Fakultätswebseite.

Die Fakultät wünscht allen Studierenden und Lehrenden einen guten Start ins Sommersemester 2021! Passen Sie weiterhin gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

Schlusspräsentation Masterthesis Wintersemester 2020/21

24.03.2021 – Aufgrund der aktuellen Situation findet die diesjährige Schlusspräsentation zur Masterthesis des Studiengangs Architektur und Städtebau am 30./31. März 2021 jeweils von 9 bis 21 Uhr digital statt. Unter folgenden Links haben Sie die Möglichkeit zur öffentlichen Teilnahme:
Dienstag: https://tu-dortmund.zoom.us/j/97016196121?pwd=YUdTcFlrSEhYU2dyUVdtYVJST1Avdz09
Mittwoch: https://tu-dortmund.zoom.us/j/91243067912?pwd=K2VQQXpaVHZWN1AyalE5RUhoWWtsZz09

 

9. Internationale Frühjahrsakademie | Lecture & Final Critic

FA

11.03.2021 – Herzliche Einladung zur "Lecture" & "Final Critic" der diesjährigen Internationalen Frühjahrsakademie!
LECTURE
Prof. Dr. Wolfgang Sonne | "City or Housing Estate?"
Montag, 15. März 2021 | 11.00 - 12.00 Uhr
via ZOOM

FINAL CRITIC
Large housing estates | "The future of the large housing estate - part of the city or external satellite?"
Mittwoch, 24. März 2021 |10.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
via ZOOM

Es werden die Arbeiten von 10 international zusammengesetzten Studierenden-Teams der TU Dortmund, FH Potsdam, TU Eindhoven und Universität Neapel zum Thema „Großsiedlungen“ präsentiert und diskutiert.

 

Strategic Methodologies | Vortrag am 27. Februar 2021

1

23.02.2021 – Die Professoren Piet Eckert und Wim Eckert freuen sich ihre Arbeit in der kürzlich initiierten A+U Lecture Series zu präsentieren. Der Vortrag 'Strategic Methodologies‘ bezieht sich auf die Februar Ausgabe 2021 des Magazins, die das Werk ihres Büros E2A in Zürich vorstellt.
Professor Seng Kuan von der Harvard GSD wird das Event moderieren.

Samstag, 27. Februar 2021 | Online
7:00 Uhr via Youtube live


 

Mentorenprogramm für Austauschstudierende

Mentorenprogramm

18.02.2021 – Mit dem kommenden Sommersemester werden wir bald neue Austauschstudenten aus ganz Europa an unserer Fakultät empfangen. Obwohl die Lehre momentan größtenteils online abläuft, hoffen wir, dass sich unsere Gäste trotzdem schnell einfinden werden. Um ihnen den Einstieg zu erleichtern und schon vor Semesterstart Kontakte knüpfen zu können, würden wir uns freuen, wenn einige von Euch Interesse haben, den Incomings beratend zur Seite zu stehen und ihnen zu erklären, wie die Abläufe an unserer Fakultät aussehen. Dies beinhaltet zum Beispiel die Anmeldung zu den Kursen sowie die Handhabung unserer verschiedenen Plattformen Moodle, Boss und LSF.
Um hierbei mitzumachen, braucht Ihr keine besonderen sprachlichen Voraussetzungen. Ein einfaches Basis-Englisch ist vollkommen ausreichend. Natürlich bietet sich aber auch die Gelegenheit, Eure Sprachkenntnisse zu erweitern und zu festigen. Vielleicht seid Ihr sogar zweisprachig aufgewachsen und könnt dies nutzen, um unseren Incomings aus Frankreich, Griechenland, Italien, Spanien und der Türkei den Start in ihr Auslandssemester zu erleichtern.
Für Euer Engagement stellen wir Euch gerne eine Bescheinigung aus. Diese könnt Ihr nutzen, um sie Euch beispielsweise für das Zertifikat „Studium International“ vom Referat Internationales anrechnen zu lassen.
Falls Ihr Interesse habt, dabei mitzuhelfen den Aufenthalt unserer Austauschstudierenden zu gestalten oder diesbezüglich weitere Fragen habt, könnt Ihr gerne eine E-Mail schicken:
Laura Pfohl B.Sc. | International Student Office | iso.bauwesen@tu-dortmund.de
Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

 

BDA Masters 2020 | Herzlichen Glückwunsch Linus Hermann!

Hermann BDA Preis Meldung

17.02.2021 – Linus Hermann ist für seine Bachelorarbeit „Grundschule Nordmarkt in Dortmund“ [Lehrstuhl Baukonstruktion, Betreuer: Vertr.-Prof. Iris Rabensteiner / Felix Lowin] mit dem BDA Masters Preis ausgezeichnet worden. Aus den besten Abschlussarbeiten der nächsten Architekt:innengeneration – nominiert von den jeweiligen Hochschulen – wählte die Jury fünf Entwürfe aus.
Seine Konzeption für einen Schulneubau sei „funktional durchdacht“ und überzeuge dabei durch seine wohltuende Angemessenheit und Eigenständigkeit. Das schulische Raumprogramm wird konsequent um öffentliche Nutzungen erweitert. Erschließung, Bezüge in die Außenanlagen und Grundrisse überzeugen ebenso wie die angebotenen Lerncluster und deren Flexibilität und Schaltbarkeit. Städtebauliche Widersprüche werden erkannt, lesbar gemacht und subtil aufgelöst. Relevante bauliche Details sind nachgewiesen und bis in die Tiefe durchdekliniert. „Im Zusammenspiel mit der klaren, sicheren Darstellung und Präsentation zeigt sich die ansteckende Lust des Entwurfsverfassers auf Architektur und deren qualitätvolle Ausarbeitung“, so das beeindruckende Urteil der Jury.
Der BDA Landesverband NRW vergibt seit 2008 jährlich den Studienpreis BDA Masters und möchte besonders begabten Absolventinnen und Absolventen der Bachelorstudiengänge Architektur und Städtebau einen Anreiz geben, ein Masterstudium anzuschließen. Die Fakultät gratuliert sehr herzlich und wünscht viel Erfolg für das Masterstudium!

 

Allgemeine Tipps für Studierende bei Onlineprüfungen

Checklist

16.02.2021 – Liebe Studierende,
diese Checkliste des zhb informiert darüber, worauf Sie bei der Teilnahme an einer Online-Prüfung im Vorfeld und während der Prüfung generell achten sollten.
Zum konkreten Ablauf werden Sie von Ihrem/Ihrer Lehrenden informiert.


 

Nebeninhalt

KONTAKT

Technische Universität
Dortmund

Fakultät Architektur
und Bauingenieurwesen

GB II, Campus Süd
August-Schmidt-Str. 8
D-44221 Dortmund
Lageplan

Fon +49(0)231-755 2074
Fax +49(0)231-755 5279

 

Instagram Logo_rgb