Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Forschungs- und Doktorandenkolloquium

in Kooperation mit dem Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft und der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund

Nächster Termin: Freitag, 17.01.2020 im Oberen Gartensaal des Baukunstarchivs NRW, Ostwall 7, Dortmund.

Programm:

09:00      kurze Einführung
09:15      Felix Lowin (TU Dortmund, LS Baukonstruktion) aus der Dissertation "Potentiale von Abstraktion im Entwurfs- und Planungsprozess"
10:15      Kirsten Hollmann-Schröter (TU Dortmund, LS Baukonstruktion) aus der Dissertation "Individualisierte Standardisierung monolithischer Konstruktionen - Anwendung innovativer Vorfertigungstechnologien als Treiber für Effizienz und gestalterische Varianz zur Verbesserung der Nachhaltigkeit im Bauwesen"
11:15       David Pessier (Büro für Architektur und Stadtforschung, Prof. Dr. Wolfgang Schäche & Partner, Berlin) aus der Dissertation „Die ästhetische Dimension im städtebaulichen Entwurf. Projekte am Potsdamer/Leipziger Platz und Pariser Platz in Berlin"

12:15       Silke Haps, Wolfgang Sonne (TU Dortmund, LS Geschichte und Theorie der Architektur), Führung durch die Ausstellung "JPK NRW. Der Architekt Josef Paul Kleihues in Nordrhein-Westfalen"

13:15-      Mittagspause


Wenn Sie in den Info-Verteiler aufgenommen werden möchten, kontaktieren Sie bitte die Organisatorin.

Organisation: Dr.-Ing. Silke Haps


 


Nebeninhalt

Kontakt

Dr.-Ing. Silke Haps
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Tel.: 0231 755-5673