Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Aktuell+

Hauptinhalt

Aktuelle Themen



23.10.2018 - Terminänderung Vorlesung BVT 1

Die Vorlesung Bauverfahrenstechnik 1 entfällt am 24.10.2018 und findet am 07.11.2018 statt.



12.10.2018 - Auftaktveranstaltung Planen und Bauen mit BIM


Am 18. Oktober 2018 um 17.00 Uhr findet die Auftaktveranstaltung zur Vorlesungsreihe des Wahlpflichtfaches „Planen und Bauen mit BIM“ im Gebäude Maschinenbau III am Campus Süd statt. Die Lehrveranstaltung konnte in den vergangenen Semestern erfolgreich durchgeführt werden, wobei vor allem die regen Diskussionen über das Thema BIM gewinnbringend für Studierende als auch Lehrende sowie externe Vortragende waren. Der Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement freut sich über eine große und weiter zunehmende Nachfrage durch die Studierenden der Fakultät. In der Auftaktveranstaltung werden die Veränderungen der klassischen Planungs- und Bauprozesse durch BIM, mit Vorträgen, die die verschiedenen Blickwinkel der am Bau tätigen Stakeholder wiederspiegeln sollen, konferiert. Im Anschluss an die Vorträge wird es Podiumsdiskussionen geben, an denen sich alle Anwesenden beteiligen können, um Fragen zu klären oder Anregungen zum Thema BIM zu geben.

Weiter freuen wir uns besonders auf die Preisverleihung, der durch unseren Kooperationspartner der assmann gruppe, gestifteten Preise an Studierende der vergangenen beiden Semester für besonders gute Leistungen.

 

Vortragende sind unter anderem:

  • Herr Univ. - Prof. Dr. - Ing. Mike Gralla (Inhaber des Lehrstuhls Baubetrieb und Bauprozessmanagement an der TU Dortmund)
  • Herr Dr. jur. Thomas Jelitte (Rechtsanwalt, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB)
  • Herr Dipl. – Ing. Garvin Bunnenberg (Stellvertretender Bereichsleiter, assmann gruppe)
  • Herr Dipl. - Ing.  Christian Cramer (Geschäftsführung, assmann gruppe)
  • Herr Dipl. – Ing Klaus Schmitz (Leiter Service Technik, Ed. Züblin AG, Direktion NRW)


24.09.2018 -Wichtige Informationen Wintersemester 2018/19

Die wichtigsten Informationen für das kommende Semester finden Sie unter folgenden Links:



06.06. – 08.06.2018 – Teilnahme am 29. BBB-Assistententreffen in Braunschweig

Der 29. Fachkongress der wissenschaftlichen Mitarbeiter der Bereiche Bauwirtschaft, Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik fand in diesem Jahr vom 06. bis 08. Juni an der Technischen Universität in Braunschweig statt. Diese Möglichkeit zum wissenschaftlichen und kollegialen Austausch, zur Diskussion aktueller Forschungsfragen, zum gegenseitigen Unterrichten über laufende und geplante Vorhaben und zur Vorbereitung von Kooperationen nahm der Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement gemeinsam mit dem Nachbarlehrstuhl Immobilienwirtschaft und Bauorganisation gerne an. Darüber hinaus haben sich unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter mit den drei Tagungsbandbeiträgen „Missstände und Optimierungspotentiale im Zusammenhang mit dem Erlös von Gemeinkostenbestandteilen bei Mengenänderungen gemäß §2 Abs.3 VOB/B“, „Digitalisierungsstrategie für fertigende KMU des Baugewerbes“ und „BIM als Planen, Bauen und Betreiben mit Navigationssystem“ sowie mit zwei Vorträgen an der Gestaltung des Fachkongresses beteiligt. Wir möchten dem diesjährigen Veranstalter, den Fachgebieten Infrastruktur- und Immobilienmanagement sowie Bauwirtschaft und Baubetrieb der Technischen Universität Braunschweig für die Organisation und Gestaltung des sehr gelungenen Fachkongresses und die interessante Exkursion in die Autostadt nach Wolfsburg herzlich danken.

29 bbb braunschweig



24.05.2018 - Besuch der Baustelle Hochmoselübergang Zeltingen-Rachtig

Am 24.05.2018 fand eine Exkursion zur Baustelle der Baustelle Hochmoselübergang Zeltingen-Rachtig statt.

Bei dieser Baumaßnahme handelt es sich um den Neubau der Hochmoselbrücke sowie der anschließenden Infrastruktur. Die Brücke ist mit einer Höhe von 160m und einer Länge von 1,7km das zurzeit anspruchsvollste Infrastrukturprojekt in Deutschland.

Im Rahmen der Baustellenführung wurden die notwendigen bautechnischen Besonderheiten der Maßnahme erläutert. Besonders beeindruckend sind die Größe der Stahlkonstruktion sowie die Errichtung im Vorschubverfahren.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich unter folgendem Link: http://www.hochmoseluebergang.rlp.de/index.php?id=2

Exk HMB181         Exk HMB182



22.05.2018 - Exkursion zur Baustelle der Bremer AG - DHL in Bochum

Am 22.05.2018 fand im Rahmen einer Exkursion die Besichtigung der Baustelle „DHL“ der Bremer AG in Bochum statt. Die Bremer AG baut hier als Generalunternehmer auf einem ca. 140.000 m² großen Grundstück ein schlüsselfertiges Logistikzentrum mit Büro- und Sozialflächen für die DHL. Das Gebäude wird U-förmig mit einer Länge von 280 m, Breite von 200 m und Höhe von ca. 12 m erstellt. Die Baumaßnahme wurde im September 2017 begonnen und wird voraussichtlich im September 2018 abgeschlossen sein.

Zu Beginn der Exkursion veranstaltete die Bremer AG ein kleines Get-together im Besprechungsraum der Baustellenbüros. Dies wurde für ein erstes Kennenlernen der Teilnehmer sowie für die Vorstellung des sich in Familienbesitz befindlichen Bauunternehmens Bremer aus Paderborn genutzt. Anschließend wurden die Baumaßnahme sowie auch deren umgebende Flächen durch den Projektleiter Herr Behnisch und den Oberbauleiter Herr Wulff detailliert erläutert. Nach einem kleinen Mittagsimbiss ging es auf die Baustelle. Hier wurden die Besonderheiten und Dimensionen der Baumaßnahme im Detail erläutert. So mussten beispielsweise eine gewaltige Winkelstützwand zur Sicherung von Höhenunterschieden auf dem Gelände erstellt oder die Stützenfreiheit in Teilbereichen der Halle mittels 56 m frei überspannenden Stahlbetonfertigteilbindern realisiert werden. Weiter ist die die Baustellenlogistik beim Bau einer Logistikimmobilie mit großen Dimensionen und einer kurzen Bauzeit von hoher Relevanz. Wir möchten uns herzlich für die freundliche Unterstützung der Bremer AG, im Besonderen bei den Herren Seiffert, Behnisch und Wulff für den Baustellenbesuch, bedanken. Die Exkursion war eine gelungene praktische Ergänzung zu den in den Vorlesungen theoretisch vermittelten Inhalten.

bremer 1    bremer 2   bremer 3



01.12.17 – Gratulation zur erfolgreichen Promotion von Herrn Mark Bolk

Wir gratulieren Herrn Mark Bolk recht herzlich zu seiner erfolgreichen Dissertation an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen.

Herr Bolk hat mit Absolvierung seines Disputationsvortrages zum Thema „Produktivitätsminderungen infolge von Nachtarbeit und weiteren Einflussgrößen bei konventionellen Gleisumbauarbeiten“ am Donnerstag den 16.11.2017 erfolgreich seine Dissertation mit summa cum laude (mit höchstem Lob, der bestmöglichen Note) abgeschlossen.

Die Prüfungskommission setzte sich aus Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Achim Hettler (TU Dortmund) als Vorsitzenden so wie aus den Herren Prof. Dr. Ing. Mike Gralla (TU Dortmund) und Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian Hofstadler (TU Graz) zusammen. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.



20.11.17 - Exkursion Meyer Werft

Im Rahmen des diesjährigen P3 "Baudock IV" fand die Besichtigung der Meyer Werft in Papenburg statt. Thema des Projekts ist die Erarbeitung eines Konzepts für den Neubau einer weiteren Werfthalle inklusive Trockendock und Kundenzentrum. Eine Besonderheit stellt die Bauabwicklung im laufenden Betrieb der Meyer Werft dar, die im internationalen Vergleich zu den modernsten Werften gehört.
Das Unternehmen ist in besonderem Maße bekannt für die Herstellung großer, moderner und anspruchsvoller Kreuzfahrtschiffe. Gerade die Produktion solcher Schiffe erfordert ein hohes Maß an Genauigkeit und eine optimale Abwicklung der Abläufe.
Mit der Besichtigung der Werfthalle und einer Einführung in die langjährige und traditionsreiche Unternehmensgeschichte konnten die Studierenden des Masterstudiengangs "Bauprozessmanagement und Immobilienwirtschaft" einen Einblick in den Schiffsbau der Meyer Werft gewinnen. Ziel der P3-Bearbeitung ist es, die Bauabwicklung des Baudock-Neubaus in das laufende Produktionsgeschehen zu integrieren. Die so gewonnen Eindrücke bilden die Grundlage der Realisierung des geplanten Neubaus.


26.10.2017 - Auftaktveranstaltung Planen und Bauen mit BIM

Am 26. Oktober 2017 fand im Maschinenbaugebäude (Campus Süd) die Auftaktveranstaltung zur zweiten Vorlesungsreihe "Planen und Bauen mit BIM" statt. Insgesamt über 60 Teilnehmer (Studierende, Professoren, Gäste) nahmen an dieser vierstündigen Veranstaltung teil.

Nach einem ersten grundlegenden Vortrag über das Thema BIM von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla, berichteten zwei studentische Teilnehmer über ihre Erfahrungen aus dem Wahlpflichtschein des vorherigen Jahres und präsentierten ihre Ergebnisse. Im Anschluss wurden die beiden Vortragenden Frau Pia Hellstern, B.A. und Herr Kai Weist, B.Sc. mit dem von der assmann gruppe ausgelobten Bestenpreis für ihre Leistungen aus dem Vorjahr ausgezeichnet.

Anschließend folgten Vorträge aus verschiedenen Blickwinkeln der am Bau beteiligten Stakeholder, welche die jeweilige Sichtweise der Bauprojektbeteiligten auf die Veränderungen der klassischen Planungs- und Bauprozesse durch BIM analysierten.

Die Veranstaltung wurde durch eine intensive Podiumsdiskussion mit dem Publikum und einem Get-Together im Foyer abgerundet.

Ausdrücklich danken wir unserem Partner der assmann gruppe für die erfolgreiche Kooperation und allen Vortragenden, die zu dieser gelungenen Auftaktveranstaltung mit ihrem spezifischen Fachwissen beigetragen haben.

  • Dipl.-Ing. Thomas Kleist, Leiter Nachhaltigkeit und Haustechnik Projekt Überseequartier Hamburg, Unibail Rodamco Germany GmbH
  • Dipl.-Ing. Christian Cramer, Geschäftsführer der assmann gruppe
  • Dipl.-Ing. Garvin Bunnenberg, stellv. Bereichsleiter der assmann gruppe
  • Dennis Renfordt, M.Sc., BIM-Manager der assmann gruppe
  • Dipl.-Ing. Arch. Christian Gremme, Bereichsleiter Generalplanung bei der assmann gruppe

Wir wünschen den Teilnehmern des Wahlpflichtscheins im Jahrgang 2017/18 viel Erfolg und freuen uns auf viele gemeinsame Diskussionen zum Thema BIM.

BIM Auftakt 1      BIM Auftakt 2



13.10.2017 -BIM Auftaktveranstaltung

Am 26. Oktober 2017 um 16.00 Uhr findet die Auftaktveranstaltung zum Wahlpflichtschein des Wahlpflichtfaches „Planen und Bauen mit BIM“ im Gebäude Maschinenbau III am Campus Süd statt. Die Lehrveranstaltung konnte in den vergangenen zwei Semestern erfolgreich durchgeführt werden, wobei vor allem die regen Diskussionen über das Thema BIM gewinnbringend für Studierende als auch Lehrende sowie externe Vortragende waren. Der Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement freut sich über eine große und weiter zunehmende Nachfrage durch die Studierenden der Fakultät.

In der Auftaktveranstaltung werden die Veränderungen der klassischen Planungs- und Bauprozesse durch BIM aus den verschiedenen Blickwinkeln der am Bau tätigen Stakeholder konferiert. Im Anschluss an die Vorträge findet eine Podiumsdiskussion statt, bei der dem Auditorium die Gelegenheit gegeben wird, Fragen an die Vortragenden zu stellen oder Anregungen zum Thema BIM zu geben. Weiter freuen wir uns besonders auf die Preisverleihung, der durch unseren Kooperationspartner der assmann gruppe, gestifteten Preise an Studierende der vergangenen beiden Semester für besonders gute Leistungen.

Aufgrund der hohen Nachfrage gilt für teilnehmende Studierende bereits mit der Auftaktveranstaltung eine Anwesenheitspflicht.


Vortragende sind unter anderem:

Herr Univ. - Prof. Dr. - Ing. Mike Gralla (Inhaber des Lehrstuhls Baubetrieb und Bauprozessmanagement an der TU Dortmund)

Herr Dipl. - Ing Eric Olaf Bruske (Prokurist und Leistungsbereichsleiter Projektsteuerung / Projektmanagement, assmann gruppe)

Herr Dipl. - Ing. Arch. Christian Gremme (Bereichsleiter Planung, assmann gruppe)

Herr Dipl. - Ing. Thomas Kleist (Leiter Nachhaltigkeit und Haustechnik für das Überseequartier Hamburg, Unibail Rodamco Germany GmbH)

Herr Dipl. - Ing. Klaus Schmitz (Prokurist, Bereichsleiter Service Technik, Direktion NRW, Züblin)



11.10.17 – URmall International Business Game

Want to take on a stimulating challenge and create Better Places?

Unibail-Rodamco, the n°1 European listed commercial property company, is glad to announce the 4th edition of URmall International Business Game. The URmall Business Game gives you the unique possibility to show your skillset by working on a challenging project to transform Shopping Centres into Better Places.

  • Work with start-ups and our managers to transform shopping centres
  • Meet people from top European schools and work on a strategic project
  • Experience our culture and discover our jobs and people
  • Attend a 2-day European final in Paris
  • Present your project to the CEO and Management Board members of Unibail-Rodamco
  • Be fast-tracked into our European Graduate Programme
  • Win valuable and exciting rewards

Want to know what it looks like? Watch the teaser video

To know more about URmall and apply, check out our website.

Make sure to upload your English CV before 29 October 11.59PM. You will be informed once the deadline is over, to let you know if you made it to the next stage.

Looking forward to meet you in Stockholm, Amsterdam, Düsseldorf, Warsaw, Prague, Vienna, Paris or Madrid!

URmall



28.08.17 – Gratulation zur erfolgreichen Promotion von Herrn Juma Ahmed Mpangule

Wir gratulieren Herrn Juma Ahmed Mpangule recht herzlich zu seiner erfolgreichen Dissertation an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen. Herr Mpangule hat mit Absolvierung seines Disputationsvortrages zum Thema „Implementing Building Information Modeling in Tanzania“ am Mittwoch den 09.07.2017 erfolgreich seine Dissertation abgeschlossen. Die Prüfungskommission setzte sich aus Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Achim Hettler (TU Dortmund) als Vorsitzenden so wie aus den Herren Prof. Dr. Ing. Mike Gralla (TU Dortmund) und Prof. Dr. Ing. Matthias Sundermeier (TU Berlin) zusammen. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.



05.07.2017 - Besuch Neubau GD an der Ruhruniversität Bochum

Am 05.07.2017 fand in Rahmen der Vorlesungsreihe Bauverfahrenstechnik 2 eine Exkursion zur Baustelle des Neubaus GD für die Fakultäten Wirtschaftswissenschaft, Sozialwissenschaften und Jura statt.

http://www.ruhr-uni-bochum.de/universitaet/campusentwicklung/projekte/gd.html

Bei dieser Baumaßnahme mit einer Fläche von rund 31.000m² werden ca. 100 Millionen Euro investiert. Im Gebäude werden neben den Räumen für die Lehrstühle auch die Fachbibliotheken sowie drei große und eine Vielzahl kleiner Hörsäle errichtet.

Von besonderem Interesse war, dass alle im Bauablauf vorkommenden Tätigkeiten des Ausbaus im Gebäude parallel über die Geschosse verteilt ablaufen. Hierdurch konnten die in den Vorlesungen vermittelten Inhalte vor Ort weitergehend erläutert werden. Ein besonderer Fokus lag dabei auf den terminlichen, organisatorischen und funktionalen Abhängigkeiten zwischen den Ausbau- und Haustechnischen Gewerken.

exk RUB 1exk RUB 2



27. – 29. Juni 2017 – Teilnahme am 28. BBB-Assistententreffen in Kaiserslautern

Der 28. Fachkongress der wissenschaftlichen Mitarbeiter der Bereiche Bauwirtschaft, Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik fand in diesem Jahr vom 27. bis 29. Juni an der Technischen Universität in Kaiserslautern statt. Diese Möglichkeit zum wissenschaftlichen und kollegialen Austausch, zur Diskussion aktueller Forschungsfragen, zum gegenseitigen Unterrichten über laufende und geplante Vorhaben und zur Vorbereitung von Kooperationen nahm der Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement gerne, auf die freundliche Einladung aus Kaiserslautern hin, an. Darüber hinaus haben sich unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter mit zwei Tagungsbandbeiträgen „Historische Entwicklung von Kosten- und Preisbestandteilen der Baukalkulation“ und „Building Information Modeling und 5D-Planung im dynamischen und komplexen Umfeld“ sowie einem aktiven Vortrag an der Gestaltung des Fachkongresses beteiligt. Wir möchten dem diesjährigen Veranstalter, den Fachgebieten Baubetrieb, Bauwirtschaft und Immobilienökonomie der Technischen Universität Kaiserslautern für die Organisation und Gestaltung des sehr gelungenen Fachkongresses in der schönen Pfalz herzlich danken.

assistententreffen



07.06.2017 - Besuch Höchstspannungsanbindung Deutschland - Niederlande in Isselburg und Fertigteilwerk Max Bögl in Hamminkeln

Am 07.06.2017 fand in Rahmen der Exkursionswoche die Fahrt zur Baustelle der Höchstspannungsanbindung Deutschland / Niederland in Isselburg sowie des Fertigteilwerks Max Bögl in Hamminkeln statt. An der Exkursion nahmen sowohl Studierende aus dem Bachelor- als auch aus dem Masterstudium teil. Im ersten Teil der Exkursion in Isselburg wurden die Besonderheiten der Planungs- und Genehmigungsverfahren für Hochspannungstrassen erläutert. Darüber hinaus wurde die Baustelle eines Mastfundamentes besucht, um die Betoniervorgänge vor Ort beobachten zu können. Außerdem wurden die aufwendige Bewehrung der Fundamente sowie die Einflussfaktoren aus der Umgebung (Zuwegung, Wasserhaltung usw.) erklärt. An weiteren Stationen wurden die Montageabläufe von Hochspannungsmasten sowohl an einem vormontierten Vollwandmast als auch an einem klassischen Gittermast erklärt. Der zweite Teil der Fahrt führte zum Fertigteilwerk Max Bögl in Hamminkeln. Im Rahmen der Werksbesichtigung wurden die verschiedenen Verfahren und Abläufe zur Herstellung Stahlbetonfertigteilen dargelegt. Neben den Bewehrungs- und Betoniervorgängen spielen die klimatischen Bedingungen in den Produktionshallen und die Fertigungslogistik entscheidende Rollen bei der Herstellung der Fertigteile. Besondere Expertise besitzt das Werk bei der Herstellung von Tübbingen. Bei diesen Fertigteilen für den Tunnelbau kommt es besonders auf die Einhaltung der minimalen Toleranzen sowie der Betonqualität an. Die Exkursion stellte eine gelungene Ergänzung zu den in den Vorlesungen vermittelten Inhalten in der Praxis dar.

Exk boegel 1Exk boegel 2



02.05.2017 - Erfolgreiche Auftaktveranstaltung des WPF „Planen und Bauen mit BIM“ in Kooperation mit dem RIF e.V. Institut für Forschung und Transfer

 

Die zweite Vorlesungsreihe im Wahlpflichtfach „Planen und Bauen mit BIM“ startete mit der Auftaktveranstaltung „Digitalisierung im Baubereich“ erfolgreich in das Sommersemester 2017.

Mit Unterstützung des RIF e.V. Institut für Forschung und Transfer konnten die Studierenden im Anschluss an die Vorlesung in der die heutigen Möglichkeiten von Digitalisierungsstrategien im Baubereich sowie mögliche Zukunftsszenarien erläutert wurden, diese auch hautnah erleben.

Bei einem Ausflug in die „CAVE“ wurde das von den Studierenden erstellte Gebäudemodell aus dem ersten Teil des WPF virtuell besichtigt; darüber hinaus wurden die Möglichkeiten der VR am Beispiel eines virtuellen Waldes und der Weltraumstation ISS erläutert. Auch hatten die Studenten die Möglichkeit, sich ein Bild der Chancen aber auch der Grenzen bei der Nutzung einer VR-Brille am Beispiel eines virtuellen Fabrikmodells zu machen.      

Wir möchten uns recht herzlich für die freundliche Unterstützung beim RIF e.V. Institut für Forschung und Transfer für einen sehr gelungenen Start in das Sommersemester bedanken und freuen uns auf ein innovatives WPF mit spannenden Vorlesungen.  

rif 1 rif 2 



21.04.2017 - WPF „Planen und Bauen mit BIM“ startet in die 2. Runde

 

Die erste Vorlesungsreihe im Wahlpflichtschein-Modul „Planen und Bauen mit BIM“, die mit einer hochschuloffenen Auftaktveranstaltung zu Beginn des Wintersemesters 2016/17 begann und zu der wir zahlreiche Studenten sowie Vertreter aus der Baupraxis zu spannenden Vorträgen begrüßen durften, wurde erfolgreich mit den Präsentationen der Gebäudemodelle der Studierenden im Rahmen eines Kolloquiums abgeschlossen.
Nun geht es in die 2. Runde, in der wir auf der Grundlage des Modells, weiterführende Inhalte wie die Management-Prozesse, rechtliche Themen sowie die nächsten Dimensionen (4D Termine, 5D Kosten) behandeln werden.
Beginnen werden wir am Freitag, den 21.04.2017 mit einer Einführungsveranstaltung sowie eines Besuchs der sogenannten „CAVE“ am RIF e.V. Institut für Forschung und Transfer. Hier werden die Teilnehmer des Wahlpflichtfachs hautnah, ihr eigenes erstelltes Modell in der virtuellen Welt besichtigen und erleben.
Wir möchten uns bereits vorab, für die freundliche Unterstützung beim RIF e.V. Institut für Forschung und Transfer bedanken und freuen uns auf eine spannende Vorlesungsreihe.

rif inbetriebnahme



DAAD Projekt - Rethink Education and Science in Iraq after ISIS occupation

Im Rahmen des DAAD-Projekts RESI unterstützt die Technische Universität Dortmund die Universität Mosul, in Lehre und Forschung die internationale Anschlussfähigkeit sicherzustellen, Strategien für die Zeit nach der Krise zu entwickeln und standortübergreifend

interdisziplinäre Zusammenarbeit und Netzwerkbildung zu befördern, um Voraussetzungen für den Aufbau einer längerfristigen Partnerschaft zu schaffen. Dabei soll insbesondere durch Stärkung und Optimierung der Lehre an der Universität Mosul ein nachhaltiger Beitrag

zur Unterstützung des Wiederaufbaus der irakischen Hochschullandschaft geleistet und eine nachhaltige Strukturbildung unterstützt werden.

Der Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement engagiert sich in diesem Projekt zusammen mit weiteren Lehrstühlen der TU Dortmund und bringt dabei insbesondere seine Kompetenzen im Projektmanagement für den zukünftigen Wiederaufbau ein.



25.11.2016 - „Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten von BIM und Virtual Reality im Qualitätsmanagement“

Das Forschungsprojekt „Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten von BIM und Virtual Reality im Qualitätsmanagement“ ist als Kooperationsprojekt zwischen der Jaeger Gruppe und dem Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement initiiert worden.

Die Entwicklungen im Bereich BIM und VR werden maßgeblich durch den technischen Fortschritt der letzten Jahre begünstigt.

Die deutliche Vergünstigung von Technik und Software bietet nunmehr gute Möglichkeiten, um Sonderlösungen für spezifische Fragestellungen im Bauwesen zu entwickeln, die auch bei kleinen und mittleren Bauprojekten zu einer deutlichen Verbesserung

der Abwicklung, aber auch des innerbetrieblichen Wertschöpfungsprozesses führen können.

Mehr Infos zum Forschungsthema

https://www.jaeger-gruppe.de

jaeger gruppe



25.11.2016 - START DES DFG-GRADUIERTENKOLLEGS 2193

Bereits am 04.Juli 2016 fand die offizielle Begrüßungsveranstaltung für die Doktorandinnen und Doktoranden des DFG-Graduiertenkollegs 2193 statt. Der Graduiertenkolleg 2193 „Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen und komplexen Umfeld“ zeichnet sich durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Fakultäten Informatik, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik, Architektur und Bauingenieurwesen, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie des RIF e.V. Institut für Forschung und Transfer aus. Der Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement wird im Rahmen des Graduiertenkollegs das Forschungsthema „Building Information Modeling und 5D-Planung im dynamischen und komplexen Umfeld“ bearbeiten.

Mehr Infos zum Forschungsthema

GRK 2193 http://www.grk2193.tu-dortmund.de/

GRK 2193 Logo



11.11.2016 - Auftaktveranstaltung BIM

Am 7. November 2016 fand im Rudolf-Chaudoire-Pavillon (Campus Süd) die Auftaktveranstaltung zu der neuen Vorlesungsreihe "Planen und Bauen mit BIM" statt.

Das Interesse an dieser wuchs von Woche zu Woche. Neben den teilnehmenden Studenten kündigten sich ebenso etliche Interessierte aus der Wirtschaft an, so dass der Veranstaltungsort gewechselt werden musste, um der Teilnehmerzahl von den geplanten 80 auf die angekündigten 130 Personen zu entsprechen.

Aus den verschiedenen Blickwinkeln der am Bau tätigen Stakeholder wurde durch Vorträge und anschließender angeregter Podiumsdiskussion mit dem Publikum die Sichtweise der Bauprojektbeteiligten auf die Veränderungen der klassischen Planungs- und Bauprozesse durch BIM konferiert.

Ausdrücklich zu danken ist den Vortragenden

  •       Herrn Dipl.-Ing. Arch. Grimsel, Geschäftsbereichsleiter Bau- und Projektmanagement FB SFI Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
  •       Herrn Prof. Schulz, Schulz und Schulz Architekten // Lehrstuhl für Baukonstruktion (TU Dortmund)
  •       Herrn Dipl.-Ing. Arch. Bruske, Prokurist und Leistungsbereichsleiter Projektsteuerung / Projektmanagement bei der assmann gruppe;
  •       Herrn Dipl.-Ing. Arch. Gremme, Bereichsleiter Planung bei der assmann gruppe

die zu dieser gelungenen Auftaktveranstaltung mit ihrem spezifischen Fachwissen beigetragen haben.

Bestätigt durch die positive Resonanz wird der Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement im Frühjahr 2017 ein weiteres BIM- Symposium durchführen und separat zu diesem einladen.

ERD48609

 



25.07.2016 - Exkursion Hochmoselbrücke

Exkursion Hochmoselbrücke



18.03.2017 - 47. Baurechtstagung der ARGE Baurecht

Am 18. und 19. März 2016 fand die 47. Baurechtstagung der ARGE Baurecht des Deutschen Anwaltvereins in Hamburg statt. Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla hielt in diesem Rahmen einen Vortrag zu dem Thema „Grundzüge der Kalkulation und Ermittlung der Nachtragsvergütung“.
Mit den Worten „nach dem Vortrag können Sie kalkulieren“ machte Herr Prof. Dr.-Ing. Mike Gralla die Tagungsteilnehmer zunächst mit den Grundzügen der Kalkulation sowie den Grundbegriffen der Kalkulationsbestandteilen vertraut.
Hierauf aufbauend erläuterte er, wie sich Auswirkungen von Änderungen in der vertraglich vereinbarten Leistung herleiten lassen. Prof. Gralla zeigte dabei auf, wie Baujuristen Nachträge vielleicht nicht kalkulieren, deren Ableitung aus Auftrags- oder Vertragskalkulation künftig jedoch besser verstehen können.


16.07.2013 - Exkursion Kraftwerk Westfalen Hamm

Exkursion Hamm

Nebeninhalt

Kontakt

Lehrstuhl Baubetrieb und Bauprozessmanagement
Tel.: 0231 755-2073