Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Konstruktiver Ingenieurbau M.Sc.

MA-KI_14-09-05

 

Kurzportrait des Studienganges

In dem konsekutiven Masterstudiengang Konstruktiver Ingenieurbau werden vertiefte technisch-wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden für die Konzeption und Berechnung von Konstruktionen sowie eine wissenschaftliche Spezialisierung in ausgewählten Bereichen vermittelt, die zu einer weitergehenden wissenschaftlichen Qualifikation in Lehre und Forschung (Promotion) und zu einer herausragenden Berufsqualifikation für die Tragwerksplanung und Bauausführung führen. Die vertiefte Einübung der Bemessung und konstruktiven Durchbildung von Tragwerken, deren werkstoffspezifische Analyse sowie computergestützte Modellierung innerhalb des interdisziplinär angelegten Dortmunder Modell Bauwesen befähigt die Studierenden zu einer eigenständigen und reflektierten Anwendung der erworbenen Kenntnisse und zum eigenständigen methodischen Arbeiten, das sie in der Abschlussarbeit nachweisen.

Download Info-Flyer

p

Mögliche Vertiefungsrichtungen

- Tragwerksentwurf, Konstruktion und Bemessung
- Numerische Mechanik
- Energieeffizientes Bauen
- Baubetrieb

 ü

Warum dieses Fach an der TU Dortmund studieren?

An der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der TU Dortmund werden Architekten und Bauingenieure gemeinsam im Dortmunder Modell Bauwesen ausgebildet. Dieses Modell ist einzigartig in Deutschland und verkörpert ein Lehrkonzept, das zusätzlich zu der gründlichen fachspezifischen Ausbildung in der eigenen Disziplin das Erlernen der interdisziplinären Zusammenarbeit im Team mit den anderen am Bau beteiligten Ingenieuren zum Ziel hat. Eine Schlüsselfunktion für das Erlernen dieser Zusammenarbeit nehmen die Projekte ein, die im Team von Studierenden der Architektur und des Bauingenieurwesens gemeinsam bearbeitet werden. So wird anhand realitätsnaher Planungsaufgaben die Grundlage für eine spätere erfolgreiche Zusammenarbeit in der Praxis geschaffen.

p

exkbacksteincampus01halleERD24915 Kopiebridge-731468 Kopie

p

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Durch den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums haben die Absolventen bewiesen, dass sie die Qualifikation für eine anschließende wissenschaftliche Tätigkeit im Bereich der Forschung und Entwicklung und für eine selbständige technische Umsetzung in der Tragwerksplanung besitzen, z.B. als Projektleiter in Ingenieurbüros, als selbständige freiberufliche Tragwerksplaner, für Führungsaufgaben in der Bauindustrie, für leitende Tätigkeiten bei Projektentwicklern, im gehobenen öffentlichen Dienst.

 p


Studienverlaufsplan

ING-MA_Studienverlauf_de

p

Formalia / Bewerbung

Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Qualifikationsziele Eigenständige  Umsetzung der  Grundlagen und ingenieurwissenschaftlichen Methoden des Konstruktiven Ingenieurbaus in der Tragwerksplanung und Bauausführung. Interdisziplinäre Kooperationsfähigkeit in der Praxis. Qualifikation für eine Tätigkeit auf dem Gebiet Forschung und Entwicklung und Befähigung zur  wissenschaftlichen Vertiefung im Rahmen einer Promotion.
Studiendauer 4 Semester
Credits / Workload 120 ECTS / 3.600 Stunden
Unterrichtssprache Deutsch
Zulassungsbeschränkung

nein

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung zum Masterstudiengang Konstruktiver Ingenieurbau ist der sechssemestrige Bachelorabschluss (Bachelor of Science) im Studiengang Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Dortmund. Zusätzlich muss die Gesamtnote 2,3 oder besser sein. Bei Bewerberinnen und Bewerbern mit einem anderen Abschluss und/oder einer schlechteren Gesamtnote wird anhand der mit den Einschreibungsformularen zusätzlich einzureichenden Unterlagen (Transcript of Records des Bachelors, Motivationsschreiben, Lebenslauf, ggf. Arbeitszeugnisse etc.) geprüft, ob der vorliegende Abschluss gleichwertig zum geforderten Abschluss ist oder ein besonderes Potential zum erfolgreichen Abschluss des Masterstudiengangs vorliegt. Eine Gleichwertigkeit ist in der Regel dann gegeben, wenn die Studien- und Prüfungsleistungen in Inhalt, Umfang und in den Anforderungen denjenigen des Bachelorstudiengangs Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Dortmund im Wesentlichen entsprechen. Dabei wird kein schematischer Vergleich sondern eine Gesamtbetrachtung und -bewertung vorgenommen. Die Feststellung erfolgt durch den Prüfungsausschuss.

Einschreibung für Studierende
der
TU Dortmund

Ganzjährig, auch während der Vorlesungszeiten. Studierende der TU Dortmund stellen einen Antrag auf Änderung des Studiums (Download unter http://www.tu-dortmund.de/uni/studierende/formulare/). Bei Nichterfüllung der Zugangsvoraussetzungen (Gesamtnote schlechter als 2,3) sind zusätzlich zu dem Antrag auf Änderung des Studiums (mit den dafür einzureichenden Unterlagen) Bewerbungsunterlagen (Transcript of Records des Bachelors, Motivationsschreiben, Lebenslauf, ggf. Arbeitszeugnisse etc.) in Papierform an das Studierendensekretariat der TU Dortmund zu schicken. Bitte beachten Sie, dass die Prüfung der Bewerbungsunterlagen inkl. des Verwaltungsvorganges bis zu sechs Wochen in Anspruch nehmen kann.

Einschreibung für Studierende anderer Hochschulen und für Internationale Studierende

Die Online-Einschreibung/-Bewerbung erfolgt kann ab ca. Mitte Januar (Studienbeginn zum Sommersemester) bzw. ab ca. Mitte Juni (Studienbeginn zum Wintersemester) beim Studierendensekretariat unter http://www.tu-dortmund.de/uni/studierende/einschreibung/ erfolgen. Internationale Studierende können sich vom 15.03. bis zum 15.07. (für das Wintersemester) bzw. vom 15.11. bis zum 15.01. (für das Sommersemester) beim Referat Internationales http://www.aaa.tu-dortmund.de/cms/de/Internationale_Studierende/Studienbewerber_-innen/index.html bewerben. Zusätzlich zur Online-Einschreibung (mit den dafür einzureichenden Unterlagen) sind Bewerbungsunterlagen (Transcript of Records des Bachelors, Motivationsschreiben, Lebenslauf, ggf. Arbeitszeugnisse etc.) in Papierform an das Studierendensekretariat oder Referat Internationales zu schicken. Da die Prüfung der Bewerbungsunterlagen inkl. des Verwaltungsvorganges bis zu sechs Wochen in Anspruch nehmen kann, sollte die Bewerbung spätestens 6 Wochen vor Semesterbeginn eingehen - zum Wintersemester spätestens Anfang September und zum Sommersemester spätestens Anfang März. Eine Einschreibung nach Vorlesungsbeginn kann nur in Ausnahmefällen erfolgen.

Vertiefungsrichtungen Die Vertiefungsrichtungen (Tragwerksentwurf, Konstruktion und Bemessung, Numerische Mechanik, Energieeffizientes Bauen oder Baubetrieb) mit den zugehörigen Fächergruppen sind im Modulhandbuch angegeben. Die Wahlpflichtfächer der Fächergruppen finden sich im Wahlpflichtfachhandbuch. Werden die Leistungspunkte der Vertiefungsmodule nicht innerhalb einer Vertiefungsrichtung erworben, erfolgt keine Nennung einer Vertiefungsrichtung auf dem Zeugnis. Die Studierenden sollen mit Anmeldung zu dem ersten Element der Vertiefungsmodule die angestrebte Vertiefung der Prüfungsverwaltung mitteilen. Die Angabe darf geändert werden.
Praktika keine
Semesterbeiträge Informationen zur Höhe der Semesterbeiträge finden Sie hier.

 

p

Wichtige Unterlagen für das Studium

Alle wichtigen Unterlagen für das Studium – Prüfungsordnungen, Studienverlaufspläne, Modul- und WPF-Handbücher sowie auch die Stunden- und Prüfungspläne – finden Sie in unserem Downloadbereich.

 


Nebeninhalt

KONTAKT

Technische Universität
Dortmund

Fakultät Architektur
und Bauingenieurwesen

GB II, Campus Süd
August-Schmidt-Str. 8
D-44221 Dortmund
Lageplan

Fon +49(0)231-755 2074
Fax +49(0)231-755 5279