Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuell

ERD24088

 

 

Achtung: Anerkennung von Studienleistungen für höhere Fachsemester / Abwesenheit von Frau Lichtenstein vom 11. bis 15.09.2017

Achtung

21.08.2017 – Liebe Studierende, liebe Studieninteressierte, liebe Bewerber/innen für das höhere Fachsemester, die Studienkoordinatorin Frau Lichtenstein wird vom 11. bis zum 15. September urlaubsbedingt nicht anwesend sein, sodass auch die Sprechstunde am Montag, den 11.09. leider ausfallen muss. Diejenigen, die sich zum WS 2017/18 für ein höheres Fachsemester in einem der beiden Bachelorstudiengänge bewerben möchten, müssen daher die Anträge auf Anerkennung von Prüfungsleistungen vollständig bis spätestens zum 06.09. bei Frau Lichtenstein einreichen.

 

O-Phase für die Erstsemester der Bachelorstudiengänge Architektur und Städtebau sowie Bauingenieurwesen

O-Phase

15.08.2017 – Obwohl das Vergabeverfahren noch nicht komplett abgeschlossen ist, können sich die neuen Erstsemester der beiden Bachelorstudiengänge Architektur und Städtebau sowie Bauingenieurwesen bereits jetzt schon einmal die Termine für die diesjährige zur O-Phase vormerken. Vom 4. bis zum 6. Oktober 2017 wird die Fachschaft Bauwesen alle neuen "Erstis" zur O(rientierungs)-Phase begrüßen. In der O-Phase erhalten Sie wichtige Informationen zu Ihrem Studium, Sie lernen die Fakultät, den Campus und auch Ihre zukünftigen Kommilitonen kennen. Die Teilnahme an der O-Phase ist deshalb sehr wichtig und unerlässlich! Das Semester und damit Ihr Studium beginnt dann mit dem Vorlesungsbeginn in der Woche darauf am 9. Oktober 2017. An diesem Tag finden auch die Einführungsveranstaltungen statt, in denen Sie von den Lehrenden begrüßt werden und aktuelle Informationen zum Semester erhalten. Mehr Informationen zum Semesterbeginn folgen zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

 

Studieneinstieg: Von Anfang an richtig!

Studieneinstieg

15.08.2017 – Es kann losgehen! Das Wintersemester 2017/18 steht vor der Tür und am 9. Oktober fällt der Startschuss für die Vorlesungszeit. Für viele Studienanfängerinnen und Studienanfänger beginnt das Studium jedoch viel früher: Die Vorkurse starten, die O-Phasen laufen an und mit den Einführungsveranstaltungen dann schließlich auch das Studium. Freuen Sie sich auf Ihren Studienstart - ein aufregende neue Zeit beginnt! Wir möchten Sie an dieser Stelle optimal begleiten und Sie recht herzlich zur Vortragsreihe "Von an Anfang richtig" einladen. Welche Lernstrategien gibt es? Wie organisiere ich meine Zeit? Wie funktioniert das Studium überhaupt? Das Angebot richtet sich an alle interessierten Studienanfängerinnen und -anfänger. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

Vorkurs Mathematik für angehende Studierende des Bauingenieurwesens vom 28. August bis 15. September

Konkretismus_(DSC04014)

15.08.2017 – Seit dem 15. Juli ist die Bewerbungsfrist für den Bachelor Bauingenieurwesen abgelaufen. Ab sofort werden die zur Verfügung stehenden Studienplätze an die Bewerber/innen vergeben. Sollten Sie einen Studienplatz erhalten haben, empfehlen wir allen angehenden Studierenden des Bauingenieurwesens zur Vorbereitung auf das Studium unbedingt die Teilnahme am Vorkurs-Mathematik vom 28. August bis zum 15. September hier an der TU Dortmund.

 

Serielle Fertigungstechniken und Bautypologien - Artikel von Jun.-Prof. Jutta Albus in der aktuellen Detail

csm_DETAIL-7-8-2017-Cover_23b1815bd0

14.08.2017 – In der aktuellen Detail ist ein sehr lesenswerter Artikel von Jun.-Prof. Jutta Albus (Juniorprofessur Ressourceneffizientes Bauen) zum Thema Serielle Fertigungstechniken und Bautypologien erschienen: "Zunehmendes Bevölkerungswachstum und Landflucht sind Phänomene unserer Zeit. Sie verursachen ein stetiges Wachstum der urbanen Ballungsräume, das sich beispielsweise in den Nachverdichtungen und Neubauten der Städte und Vorstädte widerspiegelt. Serielle Bauweisen sowie effiziente, wirtschaftliche und ressourcenschonende Herstellungsprozesse erhalten in diesem Zusammenhang eine besondere Bedeutung - ebenso wie das enge Zusammenspiel von Architektur, Konstruktion und Bautechnik, das die Grundvoraussetzung für technisch und ökonomisch leistungsfähige Bauwerke bildet."

 

Vom 15.08. bis zum 15.09.2017 fürs Deutschlandstipendium bewerben

20170620_Deutschlandstipendium_4Seiter_ohne-Anschnitt_final_LR_web-1

08.08.2017 – Das Deutschlandstipendium fördert begabte und leistungsstarke Studierende. Neben den erbrachten Studienleistungen und dem bisherigen Werdegang sollen auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt werden. Die Bewerbung erfolgt zentral und online über unten stehenden Link vom 15.08. bis zum 15.09.2017. Jetzige Stipendiatinnen und Stipendiaten sind ebenfalls aufgefordert, sich über diesen Link für eine Weiterförderung zu bewerben. Ihre Bewerbung gilt für den Förderzeitraum vom 01.10.2017 bis zum 30.09.2018. Die Höhe des Deutschlandstipendiums beträgt in der Regel 300,- EUR monatlich. Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten wird nach Bewerbungsschluss bis ca. Mitte Oktober 2017 erfolgen.

 

Netzwerktreffen an der Universität Kyoto

Kyoto University 1020A_2000px

31.07.2017 – Das Dortmunder Modell Bauwesen verfolgt eine interdisziplinäre Ausbildung an der Schnittstelle von Architektur und Bauingenieurwesen nach dem Vorbild des Baumeisters als Generalist. Der stetig steigenden Komplexität der Berufsbilder werden die gemeinsame Grundlagenlehre und die interdisziplinäre Projektarbeit gegenübergestellt, was beste Voraussetzungen für die erfolgreiche Berufsausübung schafft. Der Blick über den eigenen, nationalen Tellerrand darf dabei nicht fehlen, um das Verständnis für unterschiedliche Lösungsstrategien auf gleichgelagerte Herausforderungen zu schulen. Für ihre Baukonstruktionslehre an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen setzen die Professoren Ansgar und Benedikt Schulz hierbei auf den internationalen studentischen Austausch, um Kulturen, geografische Rahmenbedingungen und Lehrkonzepte anderer Kontinente in „Echtzeit“ zu vermitteln. Nach der Kooperation und dem wechselseitigen Austausch der Fakultät mit der Universidad de Buenos Aires steht die hochentwickelte Volkswirtschaft Japan im Fokus aktueller Verhandlungen. Für ein erstes Netzwerktreffen ist Benedikt Schulz an die Universität Kyoto gereist, um mit Prof. Dr. Kazunori Harada, Prof. Dr. Kiyoko Kanki sowie Prof. Dr. Tetsu Yoshida (v.l.n.r.) gleich drei hochrangige Vertreter des Fachbereichs "Architecture and Architectural Engineering" zu treffen und den Rahmen für einen zukünftigen Studierendenaustausch und Forschungskooperationen abzustecken. Als Zeichen positiver Gespräche und des japanischen Interesses hat das grüne TU-Logo auch gleich einen Ehrenplatz im Fachbereich „Architecture and Architectural Engineering“ erhalten.

 

Wie man Stadt baut - Artikel von Prof. Wolfgang Sonne in der Welt

Wolfgang Sonne, Wie man Stadt baut, Zeitungsartikel in die Welt, 19.Juli 2017

28.07.2017 – In der Welt vom 19. Juli 2017 erläutert Prof. Wolfgang Sonne (Lehrstuhl Geschichte und Theorie der Architektur) wie man Stadt baut: "Warum sind die meisten heutigen Neubausiedlungen so öde und kalt? Warum reichen sie selten an die Qualitäten der Altbauviertel heran?" Diesen Fragen geht Prof. Sonne auf den Grund und nennt fünf Punkte, wie man heute lebendige und schöne Stadtquartiere bauen kann.

 

Nebeninhalt

KONTAKT

Technische Universität
Dortmund

Fakultät Architektur
und Bauingenieurwesen

GB II, Campus Süd
August-Schmidt-Str. 8
D-44221 Dortmund
Lageplan

Fon +49(0)231-755 2074
Fax +49(0)231-755 5279



 

 

Fachschaft Bauwesen

fs_logo


Alumniverein AFAB e.V.

logo